Online-Workshop: Corona-Hilfen für Künstler:innen am 16.11. und 07.12.2020

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und der Landesmusikrat NRW in Verbindung mit dem Kulturrat NRW, der Freunde des Filmbüros NW und der AG Dok West bieten Zusatztermine an:

Der Online-Workshop widmet sich aufgrund der hohen Nachfrage auch am 16. November und am 7. Dezember um 19 Uhr den Corona-Hilfen von Bundes- und Landesregierung für freischaffende Künstler:innen aller Kultursparten.

Das Programm wurde im Oktober 2020 noch einmal aktualisiert und die Zugänge werden deutlich vereinfacht. Es können also deutlich mehr Kulturschaffende von den Hilfen profitieren als in den zurück liegenden Monaten.

Steuerberater Marcel Stenpaß informiert über aktuelle Programme, aber auch über allgemeine und steuerliche Maßnahmen, die hilfreich zur Bewältigung der Krise sein können. Wer ist bei der „Überbrückungshilfe“ antragsberechtigt? Aus welchen Fördermitteln darf man Lebenshaltungskosten bestreiten? Und welches Programm schließt die Teilnahme an einem anderen aus? Marcel Stenpaß geht auch auf individuelle Fragen ein.

Mo., 16.11.2020, 19 bis ca. 21 Uhr als Zoom-Konferenz (Anmeldung)
Mo., 7.12.2020, 19 bis ca. 21 Uhr als Zoom-Konferenz (Anmeldung)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstalterin der Konferenz

Stadt Bochum
Kulturbüro und Kulturhistorische Museen

Digitales

by Wolfram Lakaszus mit Unterstützung von Birk-André Hildebrand, Martin Bluma,  Mario Fischer, Thomas Weidlich
und dem Orgateam des Bochumer Kulturentwicklungsprozesses